Für was verwendet man Kabelschutz?

Kabelschutz dient der Sicherung von Stromkabeln, Wasserschläuchen, Luftschläuchen und anderen und Ableitungsschläuchen vor Beschädigungen. Aber nicht nur das Material soll geschützt werden. Ein Kabelschutz sichert vor allem auch Personen ab und dient der Sicherheit von Personen. EinKabelschutz schafft außerdem einen sicheren Durchgang für Fußgänger und Radfahrer. Denn es ist wichtig, alle verlegten Kabel gut zu verdecken.

Ein Kabel kann schnell zur Stolperfalle werden, was besonders auf einer Baustelle oder bei Open-Air-Veranstaltungen gefährlich werden kann. Kabel sind auch anfällig und können bei starker Außeneinwirkung brechen. Das passiert bei ständiger Belastung durch darüber gehende Füße aber auch durch dauerhaften Dreck beziehungsweise Verschmutzung. Werden Kabel auf einer Straße eingesetzt, vor allem wo viel Verkehr durch Autos oder Radfahrer stattfindet, ist ein Kabelschutz unausweichlich. Denn schon eine Handvoll Autos können die Verbindung zerstören. Außerdem hält eine Schlauchbrücke und eine Kabelbrücke die Kabel gerade, sodass kein Kabelsalat entstehen kann. Denn das würde die Arbeit natürlich zusätzlich erschweren. Auch die Länge der Kabel wird optimal ausgenutzt, da sich keine Knoten oder Kurven einschleichen. Denn dies kann bei sehr großen Flächen von Vorteil sein, da Sie mit Ihren Geräten überall hinkommen und keine Umbaupausen einlegen müssen.

Kabelschutz besteht fast immer aus Gummi. Gummi als industriell gefertigter Feststoff ist grundsätzlich vulkanisiert und enthält somit immer ein wenig Schwefel. Bezeichnungen wie 100 % Naturkautschuk oder reines Naturlatex sind daher nie korrekt. Denn unvulkanisierter, also schwefelfreier Kautschuk würde bei Kälte brechen und bei Sommerhitze kleben, sich zersetzten und stinken.Es wäre als Werkstoff praktisch unbrauchbar. Die Bezeichnung meint somit nur, dass keine synthetischen Kautschukanteile enthalten sind. Doch wird sie oft auch werbewirksam benutzt, um anzudeuten, dass es keine giftigen Zusatzstoffe enthalten sind.

Category
Tags
Kein Schlagwort