Dänemark at it’s best: Hier campen wir am liebsten

Eines ist sicher, der urlaub dänemark steht bei uns wieder hoch im Kurs. Warum das so ist? Ganz einfach, wir können unsere wichtigsten Dinge im Auto verstauen und dann easy Richtung Skandinavien losdüsen. Vor Ort sind wir dann dank dem Auto auch noch mobil und können die Umgebung entdecken.

Apropos Umgebung: Das Feddet Strand Resort liegt auf einer Halbinsel in unmittelbarer Nähe zu Kopenhagen. Wenn hier nicht Abwechslung und tolle Ausflugsziele quasi vor der Tür liegen, dann wissen wir auch nicht.

Was Feddet Camping so besonders für uns macht? Das Ferien-Resort liegt wunderschön eingebettet in die Natur am Meer und ist für seine Gemütlichkeit und Familienfreundlichkeit bekannt. Zudem gibt es verschiedene Stellplatzmöglichkeiten. Ganz gleich ob man im Zelt übernachtet oder aber mit dem Wohnmobil. Die Plätze selbst sind dann nochmal in Platin, Gold, Silber und Bronze unterteilt.

Wählst du einen Platin-Platz hast du besonders viel Platz und kannst dich richtig ausbreiten. Bei den Gold-Plätzen handelt es sich um Stellmöglichkeiten, die in direkter Nähe zum Strand liegen oder sogar Meerblick bieten. Die Silberplätze bieten einen ähnlichen Komfort, liegen aber etwas weiter weg von Strand und Meer, während die Bronze-Plätze perfekt sind, wenn du etwas aufs Urlaubs-Budget achten musst. Übrigens kannst du bei Feddet Camping auch im Winter campen, hier kosten alle Plätze dasselbe.

Was du im Feddet Strand Resort alles tun kannst? Natürlich relaxen und an den Strand legen oder schwimmen. Der Ort eignet sich aber auch zum Angeln und bietet jede Menge Sportspaß. Es gibt zwei Beachvolleyball-Felder sowie einen großen Indoor-Wasserpark. Ein Außen-Jacuzzi sowie eine finnische Sauna runden jeden Wellness-Tag ab.

Im Sommer und in der Ferien-Saison gibt es einen Aktivitätenkalender, der zum Beispiel Feuercamps, Kinder- und Jugenddiscos sowie eine Kreativwerkstatt umfasst. Zudem gibt es einen kleinen Haustierzoo und sogar die Möglichkeit auf Isländischen Pferden zu reiten und elektrisches Motocross zu fahren.

Category
Tags
Kein Schlagwort